10 Tipps für die ersten 100 Tage im Job

Der Vertrag ist unterschrieben, der Einstiegstermin steht fest, es kann losgehen mit den ersten 100 Tagen im Job. Deinen Einstieg kannst du selbst gestalten und für dich die Weichen gut stellen. Unsere 10 Tipps für die ersten 100 Tage im Job helfen dir dabei.

1. Vor dem ersten Tag solltest du dich gut vorbereiten: Wer sind die wichtigsten Ansprechpartner? Welche Neuigkeiten haben sich im Unternehmen ergeben? Dafür solltest du dich im Presseverteiler eintragen und auch sonst immer mal wieder recherchieren. Das hilft dir, wenn deine neuen Kollegen auf einmal von Themen sprechen, die du noch gar nicht einordnen kannst. Glaub mir: Es wird sowieso genug zu lernen geben, da hilft ein bisschen Vorbereitung sehr.

2. Notwendige Unterlagen besorgen. Dazu gehören zum Beispiel:

  • Angaben zu der gewählten Krankenkasse und der Krankenkassenausweis,
  • Steueridentifikationsnummer
  • Sozialversicherungsausweis
  • Urlaubsbescheinigung
  • Kindergeldbescheinigung.

In der Regel wirst du aber vom Arbeitgeber erfahren, welche Unterlagen er benötigt.

3. Beachte den Dresscode. Die Wahl der richtigen Kleidung erfordert viel Fingerspitzengefühl. Grundsätzlich gilt: Lieber etwas overdressed als underdressed, aber nie schicker als der Chef. Je nach Branche kann die Garderobe auch legerer sein, zum Beispiel in Agenturen oder Start-ups. Beobachte deine Kollegen oder frage ruhig in der Personalabteilung nach, wenn du dir unsicher bist.

4. Sich im Personendschungel zurechtfinden: Bevor du startest und an den ersten Tagen solltest du versuchen, dir so viele Namen wie möglich zu merken. Wichtig sind deine Vorgesetzten bis zur Geschäftsleitung. Auch zu deren Assistenz solltest du ein gutes Verhältnis aufbauen, ebenso wie zur Personalabteilung.

5. Am ersten Tag bringst du alle benötigten Unterlagen mit. Du hast alles gut vorbereitet, so dass du entspannt und fit in den Tag starten kannst. Fahre auch den Weg vorab einmal zu Stoßzeiten ab, damit du eine Einschätzung dafür bekommst, wie lange du wirklich für die Strecke brauchst.

6. Stelle dich bei deinen Kollegen mit Namen und Position vor. Wahrscheinlich wird ein Kollege oder die Teamassistenz dich begleiten und kurz vorstellen. Mache dich mit deinem Arbeitsplatz vertraut. Ob du einen Einstand geben solltest, hängt von der Unternehmenskultur ab.

7. Lerne deine Kollegen in Ruhe kennen, bevor du dir ein Urteil bildest. Denn der erste Eindruck kann durchaus täuschen: Der grummelige Kollege aus der IT kann sich als durchaus hilfsbereit entpuppen und der nette Wirbelwind aus dem Nachbarbüro als schlimmer Schaumschläger.

8. Überzeuge mit deiner Arbeit, aber nicht allein. Verschaffe dir schnell einen Überblick über deine Aufgaben, agiere selbständig, aber frage auch nach, wenn dir etwas unklar ist.

9. Lerne die Gewohnheiten in deiner Abteilung kennen und schließe dich nicht aus. Du musst aber nicht jeden Tag mit den gleichen Kollegen essen gehen, sondern kannst auch mal das Nachbarteam begleiten.

10. Ziehe immer mal wieder Bilanz: Wie sehen die Möglichkeiten im Unternehmen aus? Bist du mit deinem Arbeitgeber zufrieden? Welche Aufgabe würden dich noch reizen? Das kannst du dann mit in dein Mitarbeitergespräch nehmen.

Anzeige

Cover Führungshappen

Wissen im Quadrat: Der Führungshappen

13 führende Leadership-Expert:innen aus Deutschland mit mehreren Jahrzehnten Erfahrung in Führung und der Arbeit mit Unternehmer:innen, Vorständen, C-Levels und Manager:innen geben im Interview 13 Antworten auf drängende Fragen rund um das Thema Führung im 21. Jahrhundert. 

Du und deine Themen in der Presse

Expertenstatus mehr Sichtbarkeit, größere Bekanntheit, Kund:innen abseits von persönlichen Empfehlungen – es kann ein großer Vorteil sein, Pressearbeit zu machen und dazu noch ein günstiger, wenn du sie selbst in die Hand nimmst. PR-Expertin und Journalistin Mona Schnell diskutieren in PR-DIY, wie zeitgemäße PR aussieht und wie deine persönlichen ersten Schritte in die Presse aussehen könnten. In den ikonist:a Websessions profitierst du vom Wissen und der Expertise unserer riesigen Experten-Community.

Anzeige

Keine Kompromisse

Keine Kompromisse: Die Kunst, du selbst zu sein und im Leben alles zu bekommen, was du willst.

In ihrem neuen Buch verrät dir Nicole Wehn, ihre 7 Schritte auf dem Weg in die Sichtbarkeit und für den Aufbau deiner authentischen Personal Brand. Warum? Damit du im Leben mit Leichtigkeit alles erreichst, was du dir wünschst. Denn die Zukunft ist weiblich!

Anzeige

Weiblich, Ü40, verlassen

Die Bucketlist für das Jahr danach. Wie du mithilfe von Yoga, Meditation und anderen Soforthilfen die Trennung überwindest, Gelassenheit, Unabhängigkeit und Selbstliebe lebst.

Anzeige

WordPress-Freelancer

Ich mache dich digital sichtbar, damit du Produkte und Dienstleistungen erfolgreich verkaufen kannst.

Das könnte dich auch interessieren