The Changer Gehaltsreport 2017: Gehälter in sozialen Berufen

[The Changer] Wer in Deutschland überlegt im sozialen Sektor zu arbeiten, denkt meist nicht daran “reich” zu werden. Ob in der Pflege, bei NGOs oder Sozialunternehmen, überwiegt die Annahme, dass Gehalt nur eine Nebenrolle spielt. Man macht die Arbeit ja auch nicht des Geldes wegen. So zumindest die Vermutung.

Doch wie viel verdient man wirklich in einem Sektor, der rund 4.1 Prozent zur gesamtdeutschen Bruttowertschöpfung beiträgt (laut einer Studie von 2011 gleichauf mit dem Fahrzeugbau)? Das wollte auch The Changer wissen und hat nachgefragt.

Von November bis Dezember 2016 führte The Changer zum zweiten Mal eine
Online-Befragung zum Thema Gehalt im sozialen Sektor durch. Das Ziel der Studie
ist es Missverständnisse und Vorurteile über den Sektor aufzuklären. Mit dieser
Studie möchte The Changer für mehr Transparenz im Sektor sorgen.

Über 1.100 Fach- und Führungskräfte nahmen an der Umfrage teil. Nun sind die
Ergebnisse da und sie sind faszinierend.

Die wichtigsten Ergebnisse:

  1. Die Mehrheit der TeilnehmerInnen sind zwischen 30 und 39 Jahren alt. 70 Prozent sind weiblich, über 95 Prozent sind Akademiker. Über 78 Prozent aller Befragten haben sogar einen Master-Abschluss oder höher.
  2. Das Durchschnittsgehalt im gesamten Sektor liegt bei 37.616 EUR
  3. Das Durchschnittsgehalt bei Männern liegt bei 41.782 EUR
  4. Das Durchschnittsgehalt bei Frauen liegt bei 35.723 EUR
  5. Das Einstiegsgehalt liegt bei durchschnittlich 29.451 EUR
  6. Diejenigen, die bei Stiftungen arbeiten, verdienen mehr als andere bei
    einem Durchschnittsgehalt von 42.577 EUR. Unter den Befragten bei den
    Wohlfahrtsverbänden ist das Durchschnittsgehalt etwas niedriger bei 33.786 EUR.
  7. Das Durchschnittsgehalt im Bereich der Energiewende liegt bei 46.000 EUR und somit deutlich über dem Durchschnittsgehalt aller anderen untersuchten Bereiche. Diejenigen, die mit Geflüchteten zusammenarbeiten, haben vergleichsweise das geringste durchschnittliche Gehalt (34.615 EUR).
  8. Von allen Befragten leisten 92 Prozent Überstunden. Davon werden durchschnittlich 63 Prozent für diese Überstunden kompensiert.

Während der soziale Sektor in Deutschland wertschöpfend an gleicher Stelle steht, wie der Fahrzeugbau, so sind die Gehälter völlig unterschiedlich.
Das Einstiegsgehalt bei den beiden Wirtschaftszweigen ist weit voneinander
entfernt. Während jemand im Fahrzeugbau mit Master Abschluss durchschnittlich
fast 50.000 EUR verdient (Datum: 03/15; Quelle: gehalt.de), so liegt das
durchschnittliche Einstiegsgehalt im sozialen Sektor (ebenfalls für jemanden mit
Master Abschluss) nur circa bei der Hälfte.

Über The Changer

The Changer ist Deutschlands führende Online Community für Menschen, die mit
ihrer Karriere die Welt verändern möchten. Wir versorgen 50.000 Menschen im
Monat mit allem rund um das Thema Jobs mit Sinn von Stellenangeboten, über
Workshops bis zu inspirierenden Geschichten. Wir setzen uns dafür ein, dass mehr
hochqualifizierte Menschen im nachhaltigen und sozialen Sektor arbeiten.
Der The Changer Gehaltsreport zeigt die durchschnittlichen Gehälter aufgeteilt
nach Geschlecht, Berufserfahrung, Organisationstyp, Bereich, Berufsfeld und
Studienfach.

Anzeige

Cover Führungshappen

Wissen im Quadrat: Der Führungshappen

13 führende Leadership-Expert:innen aus Deutschland mit mehreren Jahrzehnten Erfahrung in Führung und der Arbeit mit Unternehmer:innen, Vorständen, C-Levels und Manager:innen geben im Interview 13 Antworten auf drängende Fragen rund um das Thema Führung im 21. Jahrhundert. 

Du und deine Themen in der Presse

Expertenstatus mehr Sichtbarkeit, größere Bekanntheit, Kund:innen abseits von persönlichen Empfehlungen – es kann ein großer Vorteil sein, Pressearbeit zu machen und dazu noch ein günstiger, wenn du sie selbst in die Hand nimmst. PR-Expertin und Journalistin Mona Schnell diskutieren in PR-DIY, wie zeitgemäße PR aussieht und wie deine persönlichen ersten Schritte in die Presse aussehen könnten. In den ikonist:a Websessions profitierst du vom Wissen und der Expertise unserer riesigen Experten-Community.

Anzeige

Keine Kompromisse

Keine Kompromisse: Die Kunst, du selbst zu sein und im Leben alles zu bekommen, was du willst.

In ihrem neuen Buch verrät dir Nicole Wehn, ihre 7 Schritte auf dem Weg in die Sichtbarkeit und für den Aufbau deiner authentischen Personal Brand. Warum? Damit du im Leben mit Leichtigkeit alles erreichst, was du dir wünschst. Denn die Zukunft ist weiblich!

Anzeige

Weiblich, Ü40, verlassen

Die Bucketlist für das Jahr danach. Wie du mithilfe von Yoga, Meditation und anderen Soforthilfen die Trennung überwindest, Gelassenheit, Unabhängigkeit und Selbstliebe lebst.

Anzeige

WordPress-Freelancer

Ich mache dich digital sichtbar, damit du Produkte und Dienstleistungen erfolgreich verkaufen kannst.

Das könnte dich auch interessieren